Rämisgummen im Februar

Published on 02/24,2008

Auch wir, ich und fünf weitere Trailblazer haben diesen Wunderschönen Februartag genutzt und eine etwas längere Biketour unternommen.

Los ging es heute Mittag um elf ab dem Badiparkplatz in Lützelflüh, via Ramsei und Zollbrück ging es in Richtung Langnau, dort angekommen stieg es stetig an auf die Howacht und weiter durch das "Hegeloch" und den Blapbach auf die Rämisgumenalp.

 

"Hegeloch"

Rutschpartie in Richtung Blapach.

Nach einer kleinen Stärkung im Bergrestaurant Erika ging es auf einem Singeltrail steil hinunter nach Schärlig.

Singeltrail nach Schärlig.

Unten im Tal angekommen merkten dan zwei Kollegen am eigenen Leibe wie glatt doch die Strassen an schattigen Stellen immer noch sein können,ist ja auch erst Februar,bei einer Veritablen Rutschpartie auf Eis,Wasser und Asphalt ging einiges an Kleidungsstoff in Fetzen,Yell zum Glück blieben beide bis auf kleinere Kratzer unverletzt.

Zurück nach Lützelflüh fuhren wir zuerst der Hauptstrasse entlang und dan in stetigem auf und ab zuerst in Richtung Bäregghöhe und dan ab Langnau über Dürsrütti und wieder hinunter durch den Unterfrittenbach und Zollbrück nach Hause.

Ein herrlicher Tag,für mich könnte es so weitergehen.Cool

Tourdaten: Hm.1150/Km.61/Fahrzeit3H30min.

Heute fuhr ich einmahl mit der Pulsuhr und schaute darauf das ich den Puls bei den längeren Aufstiegen konstant halten konnte,was mir glaube ich gegen Schluss recht gut bekahm, hate ich doch noch einige Reserven.Laughing

 Durchschnittlicher Puls 149/Max.Puls 181


Trackback URL

http://www.veloblog.ch/trackback.php?id=845

Hinterlasse eine Nachricht

Artikel kommentieren
 authimage

Antworten auf Rämisgummen im Februar



  1. besuche Spoony

    Das ist wirklich kaum zu fassen, dass man diese Tour im Februar schon fahren kann (sogar kurzärmlig!). Da liegt ja bald schon der Napf wieder drin.