Bike Test Wochenende

Veröffentlicht am 17:07, 03/28,2011

Gute Tag erst einmal allen zusammen, nach dem Winter auch von mir wieder einmal ein Lebenszeichen.

Letztes Wochenende fand bei meinem Bikehändler und "mitBiker" 2 Rad Center Gerber in Hasle-Rüegsau die traditionelle Frühlings 2 Rad Ausstellung statt.Zu bestaunen gab es diverse Mountainbikes hauptsächlich der Marken Scott,Bixs und Wheeler. Ich nutzte die gelegenheit bei schönem frühlingswetter einige Modelle zu testen, vor allem auf das Scott Scale 29 er war ich natürlich sehr gespannt, wurde doch in letzter Zeit sehr viel über das Pro und Kontra der grösseren Räder geschrieben.

Test 29er und Genius 10

Auf einer etwa 30 minütigen Testrunde versuchte ich mir ein Urteil über das Bike zu bilden, was natürlich nur bedingt möglich ist auf so einer kurzen Runde, ich kann eigentlich nur sagen das ich bei dem Test weder grosse vor noch nachteile feststellen konnte, ich hatte weder das Gefühl schneller den Berg hoch zu kommen oder in kniffligen Trails weniger Agil zu sein, für mich war es eigentlich nicht viel anders als auf einem konventionellen Bike, ausser das natürlich das Scale ein Hardteil ist, was mir äusserst ungewohnt vorkam.

Test 29er und Genius 10

Abschliessend denke ich ist es reine geschmacksache und Vorliebe für welche Radgrösse man sich entscheidet.

Lange Rede kurzer Sinn, für mich war eh schon im vornhinein klar das der nachfolger meines 06er Genius 10 wieder ein Genius sein wird.Die Frage stellt sich nur noch soll es ein MC20 oder doch wieder ein MC10 sein, was natürlich preislich doch ein spührbarer Unterschied ist.

Test 29er und Genius 10

Genius MC20, Schwarz weiss, gefällt eigentlich nicht schlecht.

Auf die Testfahrt ging ich dann mit dem Genius MC10, um es vornweg zu nehmen, ich fühlte mich gleich "Sau wohl" auf dem Bike.

Test 29er und Genius 10

Photo bei der alten Linde auf dem Ozenberg ob Hasle.

Test 29er und Genius 10

 Brücke unterhalb dem Wirtenmoos.

Der Entschluss für welches der beiden ich mich entscheide war dann trotz des Preises recht schnell gefällt, das weiss/hellgrün des MC10 hat es mir sofort angetan, zudem war ich mit der SRAM Schaltgruppe beim Vorgänger auch voll und ganz zufrieden was mein Entscheid weiter beeinflusst hat.

Somit werde ich nun ab dem 1.April stolzer Besitzer eines neuen Scott Genius MC10 sein, ich freue mich schon auf die ersten ausfahrten und werde natürlich  gelegentlich darüber berichten.

 

 


 

Als Zuschauer am Gigathlon

Veröffentlicht am 18:01, 07/12,2010

Am letzten Wochenende war wie sicher allen bekannt der Gigathlon mit einem kurzen abstecher ins Emmental unterwegs und daher für mich schon fast eine Ehrensache die Athleten an der Strecke zu unterstützen.

Ich startete am Samstag Morgen schon um 5.30 Uhr in Richtung Lushütte um rechtzeitig vor den ersten Fahrern dort zu sein was mir dan trotzdem nicht ganz gelang,kurz nach dem Hinterarni wurde ich bereits vom ersten Fahrer überholt.

Weitere folgten in immer kürzeren abständen.

Auf der Lushütte angekommen schaute ich beim Verpflegungsposten dem ganzen Geschehen ein wenig zu und versuchte mit anfeuerungsrufen einige zu unterstützen,je länger das Rennen dauerte je nötiger wurde dies,einige waren von den Strapazen doch schon ziemlich gezeichnet.

Ab der Lushütte geht es zuerst über herrlich zu Fahrende Trails und danach recht technisch weiter.

Schwierige Passage,nur wenige fuhren diese Stelle.

Meistens sah es so aus.

Tückisch zu fahren war auch die Abfahrt hinunter vom Änzi,der Karrweg war durch die trockenheit dermassen lose das die Räder kaum halt hatten,da war die richtige Technik gefragt,das heist möglichst wenig zu Bremsen,was nicht allen gelang,laut dem unten postierten Sanitäter gab es einige Stürze mit gotlob nur harmlosen Schürfungen.

Ist steiler als es aussieht.

Weiter ging die Fahrt hinunter in den Fankhausgraben,auf der Fahrt ins Trub "sammelte"ich noch einige etwas erschöpfte Fahrer ein und zog sie in meinem Wintschatten bis zum nächsten Aufstieg.

In Langnau verfolgte ich noch ein wenig das geschehen in der Wechselzone und fuhr dan über die Moosegg zurück nach Hause.

Ich sah an diesem Tag einen gut Organisierten Anlass mit Motivierten Athleten,warscheinlich nicht zuletzt auf grund des tollen Wetters,ich könnte mir gut Vorstellen auch einmal Aktiv daran teilzunehmen.

 


 

Sloooooow Up Murtensee

Veröffentlicht am 17:52, 04/28,2008

Gestern war ich mit meiner Familie und einem befreundeten Paar und dessen zwei Töchtern am Slow Up rund um den Murtensee,bei uns so etwas wie eine Tradition,war es doch schon die insgesammt fünfte Teilnahme.

Wir wahren auch diesmahl gleich um 10.00 Uhr rechtzeitig zum Start in Murten wo es schon um diese Zeit dermassen viele Leute hate das man kaum vorwärts gelangte,meine Frau und die Tochter wahren mit dem Rad und mein Sohn und ich mit den Inline Skates unterwegs,etwas ungeübt, da das erste mal in diesem Jahr auf den Rollen,passierte mir dan gleich bei der ersten Abfahrt ein kleines Missgeschick,landete ich doch bei einem Bremsmanöfer unsanft auf dem Asphalt,ausser ein Paar Schürfungen und dem total Demollierten Natel,das zwischen meinem Körper und dem Asphalt keine Chance hatte, ist mir aber Gottlob nichts passiert.

Auf der ggü. liegenden Seite bei Vallamand wartete uns dann der legendäre Güggeli Grill,jedoch standen da so viele Leute in der Schlange um eines del begehrten Hühner zu ergattern das uns gleich dder Appetit verging und wir uns langsam,was anderesUndecided weiterbewegten.

Verpflegen war dann in Motier bei der Boulangerie Friedrich angesagt,lecker dieser "Nidlechueche".

Auslage an verschiedenen Schleckereien.

In Vully kauften wir uns dann noch eine Flasche Weisswein und machten es uns unten am See auf einer kleinen Wiese gemütlich.

Zurück in Murten war uns dann gleich klar das dies wohl unsere letzte Teilnahme war, bei so vielen Leuten macht es einfach keinen Spass mehr,zudem ist es auch sehr Gefährlich,vor allem die Romands,mit ihren Jumbo,Carrefour oder sonstigen,viel zu kleinen mit viel zu tief eingestelltem Sattel, billigen Schrottbikes fuhren zum teil so Gefährlich umher das mir fast schlecht wurde,und dann die Eltern mit Kleinkind und Velöli an Stützrädern,nebenher der Hund hechelnd, und zu guter letzt noch die,welche den ganzen Anlass mit einem Velorennen Verwechselten und einmahl links und dann wieder rechts ohne Rücksicht auf verluste alles überholten,jedenfals sah ich einige schlimme Stürze.

Trotz allem genossen wir bei diesem wunderschönen Frühlingswetter den Tag am See. 


 

Vorsätze/Ziele 2008

Veröffentlicht am 09:25, 01/02,2008

Ich weiss das wenn man sich am Neujahrstag gute Vorsätze für das kommende Jahr nimmt diese meistens nicht von langer Dauer sind, daher lasse ich es besser gleich sein.

Etwas anders sieht es mit den gesteckten Zielen aus,ich habe festgestellt das es beim Biken ist wie im Berufsleben,ein Ziel vor Augen vordert einem immer wieder auf etwas dafür zu tun.Meine grösste Herausvorderung für dieses Jahr ist mit sicherheit die Woche Bike Ferien mit meinen Kumpels im Valle Maira. 

Mitte August werde ich und sieben meiner Kollegen uns auf den Weg ins Nördliche Piemont machen und uns dort in der Pensione Ceaglio in Marmora Vernetti für fünf Tage niederlassen von wo aus wir dann Täglich eine Bike Tour unternehmen werden.Das Gebiet ist bei Bikern bekannt geworden durch Lukas Stöckli der hier seine Bike Camps durchführt, wir jedoch werden die Touren auf eigene Faust machen,die Wege werden uns hauptsächlich über alte Militärwege und lange Singeltrails führen was eine gute Kondition voraussetzt,daher wieder zurück zu meinem Ziel,ich werde wohl kaum viel Zeit verlieren und gleich mit einem guten grundlagen Training beginnen damit ich dan die Wunderschöne Gegend im Valle Maira auch geniessen kann und nicht zu fest Leiden werde.

In diesem sinne wünsche ich allen ein Zielorientiertes und Glückliches neues Jahr,mögen alle Eure Wünsche in erfüllung gehen.

Photos von einem kurzen "Türli" uber die Moosegg vom Weihnachtstag.


 

Probleme beim Blogen

Veröffentlicht am 11:15, 10/13,2007

Kann mir jemand helfen,bei einem Artikel den ich machen wollte konnte ich die Ressource,sprich Photo nicht einfügen,das heisst bei einfügen kahm nur das Feld mit dem roten x,

Reiffenpanne

kann mir jemand sagen woran dies liegt und wie ich weiter vorgehen muss.

Weitere Frage,was sind Trackback`s?


 

Neu

Veröffentlicht am 10:56, 10/05,2007

Hallo Bikers und andere angefressenen Radfahrer, habe mich soeben als neuen Blogger angemeldet mit der betonung als neu sprich unerfahren, will heissen das ich mit den ganzen Englischen begriffen und der Benuzeroberfläche grosse Mühe habeTongue out,ich hoffe aber es wird mir aber in Zukunft gelingen vor allem beiträge von meinen tollen Tourenerlebnissen zu bringen.

Kann mir evtl.gerade jemand sagen wie ich am einfachsten Bilder in den Blogg einfügen kann.


 

Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht am 10:34, 10/05,2007
Wenn Sie diesen Artikel lesen können, war die Registrierung erfolgreich und Sie können direkt mit dem Bloggen beginnen.